Informationen
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Und schon ist es wieder vorbei!
leerzeile
Der Aschermittwoch ist vorüber und somit ist auch die 5. Jahreszeit zu Ende gegangen. Wir können als Narren auf eine sehr schöne, mit vielen Höhepunkten geschmückte, Saison zurückblicken.
Wir hatten einen gut gefüllten Saal zu jeder Veranstaltung, ein zufriedenes, glückliches und partysüchtiges Publikum und uns hat es Spaß gemacht auf der Bühne zu stehen.
Das zog sich durch alle unsere Bereiche und angefangen mit unseren Jüngsten, die zum Showtanz gemeinsam mit der Nachwuchsgarde auftraten. Ein ausgeklügelter Tanz von enormer Länge und vielen Highlights, mit perfekt gearbeiteten Kostümen und einer schönen Choreographie zur passenden Musik. Hier ein Dankeschön an die Trainerin Doreen Grübler. So wie dieser Tanz, war das gesamte Programm auf das Motto: „Mit 45 nichts für die Gruft – der LCC geht in die Luft“ aufgebaut. Unsere Gäste wurden, wie es sich in einem ordentlichen Flieger gehört, gleich nach dem Sicherheitscheck mit Tomatensaft begrüßt und somit auf das Thema Fliegen eingestellt. Die Bühne war unsere Flughafenhalle und was sich da alles so abspielt, wurde dargestellt. Angefangen von den drei älteren Damen, die über ihre Erfahrungen in Bezug auf Urlaub und die Fliegerei berichteten, über den Sicherheitsdienst, der alles überwachte, den Showtanz der Funkengarde, die als verführerische Stewardessen auftraten, bis zum Tanz unserer Stählernen Adler, alles ging ums Fliegen. Ein Höhepunkt war dann die besondere Luftfracht, die einer der gelandeten Flieger mitbrachte. „Klubbb 3“, momentan in allen Charts angesagt, gaben sich die Ehre und heizten so richtig ein. Hier hielt es kaum noch jemand auf dem Platz. Zum Seniorenfasching war noch ein anderer Flieger gelandet, der ein paar ältere Schlagerstars wie Toni Marschall oder Schmittchen Schleicher an Bord hatte.
Beim Kinderfasching war Toben mit Musik angesagt und alle Kinder hatten die Möglichkeit, bei allerlei Spielen und Wettbewerben begehrte Preise zu erhaschen. Der große grüne Bär, der von „Lars vom Mars“ das Fliegen lernen wollte, musste ebenfalls einige Proben bestehen, bevor ihm sein Freund Lars mit seiner Rakete mitnahm.
Wie gewohnt, war das Programm zum Weiberfasching etwas anders als zu den Abendveranstaltungen und unsere lieben Damen wurden verwöhnt, was sie mit viel Beifall und Dakapos honorierten.
Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle unserem Prinzenpaar, die trotz der Entfernung zu ihrem Wohnort und den Einschränkungen, die ihre Arbeit mitbrachten, voll hinter dem Verein standen, alle Termine wahrnahmen und überall als hervorragende Präsentanten des LCC auftraten. So zum Beispiel beim größten sächsischen Karnevalsumzug in Radeburg oder beim Rosenmontagsumzug in Döbeln.
Ein weiteres Dankeschön gilt der Stadtverwaltung Lommatzsch, die uns bei den Nutzungszeiten der Räume im Schützenhaus toll unterstützt hat und unserem Caterer Volker „Bummi“ Richter, der in seiner Flughafenbar für jeden Gaumen das richtige zur Verfügung hatte.
Für uns Narren geht es allerdings noch weiter, denn am Samstag, dem 24. Juni 2017 feiern wir nicht nur unseren traditionellen Sommernachtsball, sondern da auch gleich das 45-jährige Vereinsjubiläum. Zu diesem Event werden, wie dies bei Karnevalisten üblich ist, jede Menge Narren von befreundeten Vereinen anwesend sein und wir versprechen schon jetzt, es wird „Die längste Nacht der Welt“. Wir möchten uns auch ganz herzlich bei unserem treuen Publikum, welches uns so zahlreich besucht hat und hervorragend kostümiert war bedanken und freuen uns schon auf unser Wiedersehen im Sommer. Auch wenn es manchmal schwerfällt und teilweise ungeahnte Barrieren im Wege stehen, wir machen weiter, halten zusammen und kämpfen uns durch unter dem Motto „Jetzt erst recht“.

Sportler Helau
Lommatzscher Carneval Club e.V.